Woche 7

Herzlich Willkommen in Woche 7 des Online-Kurses.

Ich wurde von Euch gebeten, für Anfänger geeignete Sitzkissen, Sitzbänke und Yogamatten zu empfehlen. Die Manufaktur, die ich selbst nutze, findet Ihr unter www.bausinger.de (kein gesponserter Link sondern eigene positive Erfahrungen).

Für Anfänger würde ich folgendes Equipment empfehlen:

Sitzkissen | Yogamatte | Yogamatten-Auflage für Sonnengrüße | Yogamatte aus PVC | Meditations-Bänkchen

1. Einführung

Ihr findet hier ein Einführungsvideo, welches Ihr zuerst schauen solltet. Hier führe ich zunächst kurz in die Übungen der siebten Woche ein und erkläre, worauf Ihr bei der Ausführung achten solltet. Es reicht, wenn Ihr Euch dieses Video einmal anschaut, Ihr könnt es aber natürlich auch jederzeit wieder nutzen, wenn Euch etwas unklar ist.

1.1 Einführung Sonnengruß B

In Woche 7 führe ich den Sonnengruß B aus der Ashtanga Yoga-Tradition nach Pattabhi Jois ein. Die Sonnengrüße bestehen aus asanas (Körperhaltungen), welche fließend durch vinyasas (Bewegungen) miteinander verbunden werden. Sie werden im Gegensatz zur bisherigen Yogapraxis mit offenen Augen praktiziert. Damit die Aufmerksamkeit sich aber dadurch nicht mit externen Wahrnehmungen befasst, konzentrieren wir uns mit den Augen auf verschiedene dristis (Konzentrationspunkte), welche ich in der Videosequenz jeweils nenne. Außerdem fließt der Atem bei den Sonnengrüßen während der gesamten Abfolge in ujjayi (klangvoller Atem). Da die Übungsfolge sehr komplex ist, bitte ich Euch, vor dem Praktizieren des Sonnengrußes B das Einführungsvideo ausgiebig zu studieren. Außerdem findet Ihr im ILIAS-Ordner eine genaue schriftliche, bebilderte Anleitung. Sollte sich etwas nicht richtig anfühlen, wartet mit den Sonnengrüßen bis zum ZOOM-Meeting am Mittwoch, den 03. Juni um 8.00 Uhr oder schreibt mir eine e-mail.

2. Praxis

Nachdem Ihr die Einführungs-Videos geschaut habt, könnt Ihr täglich die Yogavideos praktizieren. Am besten macht Ihr dies mit geschlossenen Augen, um die Konzentration in das Innere zu führen. Ich werde Euch verbal sehr genau durch die einzelnen Übungen führen. Nur die Sonnengrüße werden mit offenen Augen praktiziert. Ihr seht mich dabei immer in einem Fenster beim Leiten der Stunde, im kleinen Fenster praktiziere ich an wichtigen Stellen mit, so dass Ihr bei Bedarf auch nachschauen könnt, wie genau die jeweilige Übung ausgeführt wird.

Übungsablauf:

  1. Zu Beginn jeder Yogapraxis-Einheit könnt Ihr das „santih-Mantra“ (Video 2.1) rezitieren, mit welchem wir uns an eine jahrtausendealte Tradition anschließen. Ihr könnt aber auch einfach zuhören.
  2. Ich empfehle Euch anschließend 3-6 Sonnengrüße A (Video 2.2) und 3-6 Sonnengrüße B (Video 2.3) zu praktizieren, um den Körper aufzuwärmen. Ihr könnt auch nur den Sonnengruß A bzw. B praktizieren. Wenn Ihr weniger Sonnengrüße machen wollt, brecht die Videos einfach nach z.B. drei Runden ab oder lasst jeden zweiten Sonnengruß weg und pausiert stattdessen. Ihr könnt die Sonnengrüße aber natürlich auch ganz weg lassen.
  3. Anschließend könnt Ihr mit dem Yogapraxis-Video (Video 2.4) weitermachen. Wenn Ihr den Online-Kurs nur unregelmäßig nutzt, ist der Schwierigkeitsgrad der Übungen vielleicht mittlerweile zu hoch, da diese aufeinander aufbauen. Dann geht einfach in eine der ersten Wochen zurück und praktiziert leichtere asana-Folgen.

2.1 santih-mantra

2.2 Sonnengruß A

2.3 Sonnengruß B

2.4 asanas

2.5 Vorübung uddiyana bandha

2.6 pranayamah (Atemübung)

2.7 dhyana (Meditation)

3. Yogaphilosophie

Am Ende findet Ihr einen kurzen Vortrag zur Yogaphilosophie, in dem ich die Praxis reflektiere und den Bezug zu unserem Musikerberuf und letztlich zu unserem Leben herstelle.

Videoempfehlungen

Buchempfehlungen

Heinrich Von Kleist:
Über das Marionettentheater: Aufsätze und Anekdoten Insel Bücherei Nr. 481
Insel Verlag GmbH, 1954
ISBN: 9783458084815
Bas Kast:
Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft – Die Kraft der Intuition
Verlag S. Fischer
ISBN 978-3-596-17451-5

Haftungsvereinbarung für Online-Kurse:

Dieser Yoga-Kurs findet als Onlinekurs statt. Dies hat zur Folge, dass ich bei Fehlhaltungen nicht wie bei einer sonstigen Präsenzveranstaltung korrigierend eingreifen kann. Aus diesem Grund habe ich für den Kurs sehr einfache Übungen ausgesucht. Die Teilnehmer*innen akzeptieren mit Ihrer Nutzung des Online-Angebots diese besondere Form des Yoga-Unterrichts. Ich hafte grundsätzlich nicht für entstehende Schäden. Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen erkundigen Sie sich bitte zur Sicherheit bei Ihrem Arzt, ob diese Form des Yoga-Unterrichts für Sie geeignet ist.